NEWS:

2010-09-20: Der diskrete Hintereingang "Edi's Weinstube" im Niederdorf
rsr. Der Eingang zu «Edi's Weinstube» an der Stüssihofstatt liegt etwas versteckt in der
Ecke des Platzes. Em wenig abseits vom Jubel und Trubel der vor allem am
Wochenende stark frequentierten Niederdorfstrasse ist das Lokal bei unserem Besuch
ein angenehm ruhiger Ort. Obwohl vor der Glastüre Tische stehen, lohnt sich der
Gang die sieben Treppenstufen hinab in die Weinstube. An der Bar stehen acht
Hocker, im Raum verteilt finden sich zahllose Weinkartons. Ein Blick in die Karte zeigt
zurzeit elf verschiedene Weine im Offenausschank, vor allem aus Europa.

Unter den dicken Lüftungsrohren hängt an den Wänden Kunst aus Ausstellungen- des
Museum of Porn in Art; nicht anrüchig zwar, aber doch der Grund, weshalb der
Eintritt erst ab 18 Jahren gestattet ist. Spätestens jetzt wird der Besucher wieder
gewahr,, dass er sich in der Nähe des Erotik-Kinos Stüssihof befindet. Bei der
Bardame könnten denn auch Eintrittskarten dafür bezogen werden; vor, neugierigen
Blicken geschützt, kann der Hintereingang des Kinos nämlich durch die Weinstube
erreicht werden. Nun wird auch klar, wer Edi ist: Edi Stöckli, Zürichs Erotik-Kino-
Pionier, ist Inhaber der Weinstube. Seine Tochter kuratiert die monatlich wechselnde
Kunst an den Wänden.

Das Weinangebot variiert ebenfalls von Monat zu Monat; gleich bleibt einzig der Preis: 3
Franken für ein Glas, 6 Franken 90 für eine Flasche. Ab Mitternacht fällt ein Zuschlag
pro Glas Wein von 2 Franken an. Ähnlich tief sind auch die Preise für eine Dose Bier,
das sich vor allem «über d Gass» gut verkauft. Nicht nur die gebrauten, auch die
gekelterten Getränke können mitgenommen werden. Werhnt, bereits unterwegs im
Gewühl des Niederdorfs Durst zu bekommen, kann auch gleich die Weinflasche
entkorken lassen und sich mit Plasticbechern zu 25 Rappen eindecken.

Edi's Weinstube, Stüssihofstatt 14, 8001 Zürich. Montag bis Donnerstag 12 bis 24 Uhr,
Freitag und Samstag 12 bis 2 Uhr, Sonntag 14 bis 2,2 Uhr. Eintritt ab 18 Jahren.

SANDRA NIEMANN