A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | Y | Z

Biografie:

Helmut Wolech ist Erotikfotograf und seit mehr als 20 Jahren in Wien künstlerisch tätig. Im Jahr 1954 in Wien geboren und aufgewachsen „verließ Wolech nach kurzem Besuch der Handelsschule das österreichische Erziehungswesen sowie die menschliche Gesellschaft, um sich jahrelang in den finsteren Abgründen von Bewusstseinserweiterung und Bürgerfeindlichkeit herumzutreiben. Abgesehen von Karriereversuchen als Leichenbestatter und Drogenberater kein nennenswertes Berufsleben.“
Als Interessen und Vorlieben lesen sich „willige Frauen, Kunst (Caspar David Friedrich), Erzsébet Báthory, „Die Form“, kranker Humor und katholische TV-Sendungen über Satanismus und Sektenunwesen.“
Mitwirkung an Gemeinschaftsausstellungen in Wien, Zürich, Lausanne, Colorado Springs und Revere (Italien), Buchbeiträge in „Mein heimliches Auge“, Veröffentlichungen in diversen Fetisch-Magazinen, Covers für die Band „Radio Werewolf“. (vgl. Wolech, H., Corpus Subtile, 1997)

PHOTOGRAPHY:

 
Aus der Serie:  Der Tod und das Mdchen, S/W Fotografie, 1996, je 17 x 12 cm